William Hill vertraut auf Glücksspielregulatoren in Nevada

Trotz der Gerüchte, dass die Regulatoren in Nevada Probleme bei der Lizenzvergebung für William Hill machen, versichert der Buchmacher, dass der Regulator den Ankauf der drei Sportwettenanbieter in Nevada absegnen wird.

Trotz der Gerüchte, dass die Regulatoren in Nevada Probleme bei der Lizenzvergebung für William Hill machen, versichert der Buchmacher, dass der Regulator den Ankauf der drei Sportwettenanbieter in Nevada absegnen wird.

Der britische Buchmacher William Hill PLC erklärte, dass er bezüglich seiner Aussichten für das nächste Jahr zuversichtlich sei. William Hill geht davon aus, dass die Glücksspielregulatoren in Nevada den Ankauf der drei Sportwettenanbieter für 53 Millionen Dollar genehmigen werden.

Der Geschäftsführer Ralph Topping meinte, dass der Nevada Lizenzantrag zur Vollendung des Ankaufs innerhalb des Zeitplans fortschreitet. Playtech müsste nur als Hauptanbieter und Partner eine Vorlage einreichen, die in kürze erwartet wird.

Topping erinnerte daran, dass die Lizenzanträge erst vor 10 Monaten eingereicht wurden und dass das Unternehmen mit einer Lizenzwartezeit von 12 bis 18 Monaten gerechnet habe.

William Hill veröffentlichte diese Mitteilungen vier Tage, nachdem bekannt wurde, dass der Lizenzantrag vertagt wurde und nicht im Mai darüber abgestimmt würde.

Der Guardian in London meinte, dass das Nevada Gaming Control Board sich Zeit nehmen würde, um den Hintergrund von Robin Chhabra zu prüfen, der an dem Joint Venture mit Playtech in Israel beteiligt ist.

Die Vereinbarung mit Playtech macht fast 40 Prozent des Betriebsprofits von William Hill aus. Topping erläuterte, dass William Hill mit Playtech Gespräche über eine mögliche vollständige Kontrolle über William Hill Online führt, bei welchem Playtech einen Anteil von 29 Prozent besitzt.

William Hill stimmte im April 2011 zu American Wagering Inc., die Elternfirma von Leroy’s Horse & Sports Place für 18 Millionen Dollar zu erwerben. Des Weiteren wurden Club Cal Neva Satellite Race und die Sportwettenabteilung in Nordnevada für 21 Millionen Dollar erworben und Brandywine Bookmaking LLC, welche Lucky’s Sportwetten betreiben für 14,25 Millionen Dollar. Jetzt fehlt nur noch die Lizenz.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino super 4 All rights reserved.